Bibliothek des Lehrerseminars Zschopau
Lehrerseminar Zschopau, 1907. Foto: Brück und Sohn; Rechte: SLUB / Deutsche Fotothek.

Das Königlich-Sächsische Lehrerseminar Zschopau, in dessen Gebäude sich heute das Gymnasium Zschopau befindet, wurde 1869 gegründet, um Volksschullehrer auszubilden. Mit Gründung des Seminars entstand auch eine Bibliothek, die bis heute existiert und die sich in den Räumen des Gymnasiums befindet. Bekannte Pädagogen leiteten das Zschopauer Lehrerseminar: August Israel (1836-1906), der noch heute als Forscher über Pestalozzi bekannt ist, Richard Seyfert (1862-1940), Schulpolitiker und sächsischer Kultusminister, der Volksschullehrer von den Universitäten ausbilden lassen wollte, und der Schulreformer Kurt Schumann (1885-1970).

Die Seminarbibliothek, die mit dem Lehrerseminar gegründet wurde, umfasst ca. 12.000 Titel, neben allgemeiner wissenschaftlicher Literatur wertvolle Bände zur Geschichte des Lehrerseminars und der Stadt Zschopau. Mit dem Landratsamt Erzgebirgskreis als Unterhaltsträger der Bibliothek des ehemaligen Lehrerseminars Zschopau werden innerhalb des mit der SLUB initiierten Digitalisierungsprojekts diese wichtigen Drucke digital zur Verfügung gestellt.

Keine Treffer.